/* GOOGLE ANALYTICS TRACKING CODE*/ /* END - GOOGLE ANALYTICS TRACKING CODE*/

Wie Du günstig (oder ganz umsonst) in Taiwan übernachten kannst

Taiwan – ich kann einfach nicht aufhören, das zu erwähnen – ist das perfekte Reiseland für mich. Kannst Du Dir vorstellen, dass der Staat kostenlose Campingplätze zur Verfügung stellt und unterhält? Jaaaa, Du hast richtig gehört! Im folgenden Beitrag möchte ich mit Dir teilen, wie Du relativ günstig in Taiwan übernachten kannst, und noch viel besser, wie das auch ganz ohne bare Münze funktioniert. Denn Taiwan ist wie gemacht für Reisen mit wenig Geld. Und egal ob man durchs Land radelt (sehr empfohlen!), trampt oder mit anderen Mitteln umherreist, am Ende des Tages muss man halt irgendwo übernachten…

 

/* Erdbeben in Osttaiwan

Wow, ich war sehr geschockt zu hören, dass es, einen Monat nachdem ich meine Erfahrungen über die wunderschöne Fahrradtour entlang der Ostküste in Taiwan mit Euch geteilt habe,  zu solch einem schlimmen Erdbeben nördlich von Hualien kam, also nur wenige Kilometer entfernt von dort, wo ich noch vor einem Jahr unterwegs war. Weil hier zwei tektonische Platten aufeinandertreffen, kommt es in der Region immer wieder mal zu Erdbeben. (Die Insel befindet sich entlang des pazifischen Feurrings.)

Mögen die Verstorbenen in Frieden ruhen und die Angehörigen die Unterstützung finden, die sie brauchen.*/

Wie man günstige Unterkünfte in Taiwan finden kann

Ich selber habe die Insel fast ausschließlich mithilfe von Couchsurfern und deren Connections umrundet. 🌏 In meinen 5 Wochen auf der Insel habe ich nur drei Mal für eine Unterkunft gezahlt: in einem kleinen Dorf entlang der Ostküste, am Sonne-Mond-See und im Alishan Nationalpark.

Obwohl eigentliche das meiste in Taiwan sehr günstig ist (wie leckeres Essen, öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrradverleihe), zählen Unterkünfte leider nicht dazu. Frisch aus Südostasien eingeflogen kam es mir so vor, als würden Hotels mein komplettes Reisebudget sprengen.

Selbst wenn sie billiger sind als ihre deutschen Verwandten, muss man in einem Gasthaus mit etwa 550TWD pro Person pro Nacht (~15€) rechnen. Es kann auch sein, dass man mal was für 300-400TWD findet. Je kleiner die Stadt wird, desto günstiger (und schlichter) auch die Unterkünfte. Unterkünfte in höheren Lagen werden mehr kosten als Gasthäuser in der Stadt. Gutes Recherchieren zahlt sich hier also aus.

Wenn Du alleine unterwegs bist, kannst Du auch nach Schlafsälen in Hostels suchen. Bei zwei oder mehr Personen macht es oft mehr Sinn, sich ein eigenes Doppel- oder Mehrbettzimmer zu mieten, was günstiger ist. 🛌

Taipeh 101 (das Finanzzentrum von Taipeh) vom „Elefantenrüsselberg“ in der Nacht

Meine bevorzugte Online-Hotelsuchmaschine für (preiswerte) Unterkünfte ist Agoda*. Immer wenn ich die verschiedenen Anbieter miteinander vergleiche, hat Agoda den besten Deal (oder ein gleich günstigen Tarif). Du kannst auch auf wikitravel.org (einem kostenlosen, crowdgesourcten Reiseführer) Ausschau nach regionsspezifischen Übernachtungsmöglichkeiten haben, die vielleicht keine Online-Reservierungen anbieten.

Für den Fall, dass Du in der Nebensaison anreist oder einfach Last Minute eine Bleibe brauchst, kannst Du auch einfach zu verschiedenen Hotels gehen und nach einem Preisnachlass fragen (sofern sie Englisch sprechen können). Es könnte ja durchaus sein, dass das Hotel noch einige Zimmer frei hat, die es froh ist selbst für eine günstigeren Tarif belegt zu bekommen.

Handeln ist erlaubt!

  • Als ich alleine entlang der Ostküste geradelt bin, hat mein Couchsurfer in Taitung mich mit einem befreundeten Paar am Ziel meiner Tagesetappe in Kontakt gesetzt, die mich in in ihr Zuhause aufgenommen haben. Die Nacht darauf bot sich keine Möglichkeit zu couchsurfen und so musste ich an Ort und Stelle eine Unterkunft finden. Ich bat einen Polizisten um Hilfe, der mir ein Zimmer für 500TWD in einem kleinen Gasthaus am Rande des Dorfes erhandelte (dieses hier, falls Ihr neugierig seid: 永豐自行車休閒住宿). Mein Glück, denn die Großeltern im Haus konnten kein Wort Englisch. Danach habe ich dann wieder bei Couchsurfern geschlafen.
  • Als ich vom Osten in den Westen getrampt bin, habe ich potentielle Hosts im Auto angeschrieben, je nachdem bis wohin es plausibel erschien, mitgenommen zu werden. Ein Couchsurfer hat mir dann sogar sein Zelt ausgeliehen, damit ich den Kenting National Park besuchen konnte. Ich habe ihm in der Nacht vorher erzählt, dass ich ja dann damit einfach in einer Grundschule schlafen könnte. In der Regel schaut es so aus, dass es nur nur teure Gasthäuser rund um Nationalparks gibt, deswegen kannst Du (a) versuchen einen Couchsurfing Host in der näheren Umgebung zu finden, der vielleicht Lust auf einen Ausflug in den Park hat oder (b) eine der oben genannten Suchoptionen für Unterkünfte ausprobierst. Unklar war bei mir, wie ich managen kann, den Sonnenaufgang im Alishan Nationalpark anzuschauen. In dem Falle habe ich wikitravel.org genutzt, um ein günstiges katholisches Hostel direkt am Parkeingang zu finden (hier musste ich dennoch erstmal ein wenig handeln…).

Wo Du umsonst in Taiwan nächtigen kannst ⛺

Ich als Student kann mir nicht jeden Abend ein Gästehaus zum Übernachten leisten. Deswegen habe ich mich nach alternativen (=kostenlosen) Lösungen umgeschaut:

Kostenlose Möglichkeiten zu übernachten:

👉🏼 Campingplätze (oft in sicherer Nähe zu Polizeistationen)

👉🏼 Grundschulen

👉🏼 Couchsurfing

👉🏼 Warmshowers.org

👉🏼 Tempel (vielleicht wäre eine kleine Spende angebracht)

Campingplätze

Wenn Dir nur ein geringes Budget zur Verfügung steht, könntest Du überlegen, einen Campingurlaub zu machen. Campingplätze werden offiziell umsonst angeboten und befinden sich oft in sicherer Nähe zu Polizeistationen. (Falls man also nicht weiß wohin, erstmal Richtung Polizeistation.) Für einen angenehmen Schlaf sorgen die weichen Matten, die auf jedem Zeltplatz ausliegen.

Eine Freundin von mir hat die komplette Rundfahrt um die Insel gecampt. Ich erinner mich noch gut daran wie sie mir erzählt hat, wie toll es war sich unter den Wasserfällen am Straßenrand zu duschen 😆 Sie hat ihre Zeit wirklich genossen…

Tent in a stairwell of a primary school in Taiwan

Hier habe ich mein Zelt in einer Grundschule aufgeschlagen.

Einer der kostenlosen Campingplätze in Taiwan

Grundschule

Eine weitere praktische Möglichkeit, wo Du Dein Zelt aufstellen kannst, ist auf dem Gelände von Grundschulen. Natürlich solltest Du Dich vorher beim Schulleiter oder Hausmeister anmelden und nachfragen, ob Du über Nacht in der Schule bleiben darfst. Dieser wird dir dann sicher auch einen geeigneten Platz vorschlagen, zum Beispiel in einem der windgeschützten Gänge. Du darfst sogar die Schultoiletten und -waschbecken benutzen. Am Wochenende ist das Nächtigen meist unproblematisch, unter der Woche kann es schon mal vorkommen, dass Du ganz früh schon wieder abreisen musst, bevor die ersten Schulkinder kommen.

Ein Couchsurfer in Pingtung hat mir ein Zelt geliehen, damit ich den Kentinger Nationalpark günstig besuchen konnte. Mit Google Maps habe ich dann nach Campingplätzen in der Gegend gesucht und auch einige gefunden. Als ich dann in Kenting war und mit dem örtlichen Busbetreiber zu einem der Zeltplätze gefahren bin, hat sich herausgestellt, dass auch Taiwaner gerne in Kenting Campingurlaub machen – allerdings die Luxusvariante mit Stromanschluss und fließendem Wasser – und daher die Zeltplätze gar teurer sind als eine Nacht im Hostel. Da ich noch wusste, dass man auch in Grundschulen übernachten darf, war das also meine erste Gelegenheit, das gleich mal auszuprobieren. Ich trampte vom Strand zurück zur Kenting Elementary School und hielt nach einem Lehrer Ausschau. Eine sehr freundliche Dame schlug mir dann vor, mein Zelt im Treppenhaus aufzubauen. (Ja, witzige Vorstellung – dass ich das tatsächlich gemacht habe, seht ihr ja oben im Bild.) So konnte ich windgeschützt schlafen und habe auch nicht den Nachtwächter bei seinen Rundgängen gestört.

Couchsurfing

Mit Couchsurfing kannst Du die Nacht in einem privaten Zuhause verbringen, auf einem Sofa, einem eigenen Bett oder einer Matratze auf dem Boden. In der Regel hast Du Dein eigenes Zimmer, oder teilst Dir das Zimmer zumindest mit jemandem von gleichen Geschlecht. (Oft quetscht sich die Familie selber in ein anderes Zimmer, damit Du dann Dein eigenes Zimmer hast.) Dein Gastgeber wird Dir sicherlich liebend gerne das traditionelle Essen seiner Region vorstellen und Dich ein wenig durch die Stadt führen. Um einen potentiellen Gastgeber anzufragen, musst Du Dich registriert haben. Eine Mitgliedschaft ist kostenlos möglich. Hier kannst Du herausfinden, wie Du es schaffst, dass Deine Anfrage akzeptiert wird [auf Englisch].

Taiwaner sind sehr gastfreundlich und lieben Besuch aus dem Ausland. Mir ist es sogar mal passiert, dass die Kollegin eines Gastgebers sich so gefreut hat, mich zu sehen, dass sie darauf bestanden hat, dass ich die nächste Nacht bei ihr verbringe. Sie zeigte mir ihren Stadtteil mit all den schön verzierten Tempeln und anderen Sehenswürdigkeiten und kaufte mir gefühlt um jeder Ecke eine Delikatesse, die ich unbedingt probieren müsse. Ein Couchsurfer war professioneller Fotograf, der mich für Photosessions rund um die Stadt fuhr, um mich vor (für mich sehr künstlischen) Miniaturparks zu fotografieren. Ein anderer nahm sich sogar eine Woche Urlaub, um mir seine Gegend zu zeigen. Wir schliefen auf einer Aussichtsplattform und aßen frischgefangenen, rohen Thunfisch am Hafen. Es war ein unglaubliches Gefühl. Auch Taiwan’s verrücktester (und berühmter) Couchsurfer hat Wind von mir bekommen und mich in sein selbstgebautes Zuhause in seinem selbst angepflanzten Dschungel auf den Hügeln eingeladen.

Die selbstgebaute Hütte von Couchsurfer Dan Jacobson, einem amerikanischen Auswanderer, der seit etwa 25 Jahren in seinem selbst angepflanzten Dschungel in Taiwan lebt. [Anmerkung: Dieses Bild stellt nicht ein normales Haus in Taiwan dar, es handelt sich um einen Einzelfall.]

Warm Showers

Warmshowers.org ist vergleichbar mit Couchsurfing und wurde speziell auf die Bedürfnisse von Fahrradfahrern abgestimmt. So weist es eine Landkarte auf, auf der alle potentiellen Gastgeber aufgeführt sind, so dass man weiß, ob diese entlang des Weges wohnen. Leider gab es hier allerdings vor einem Jahr noch nicht sehr viele Einträge für die Ostküste. Ich hoffe sehr, dass sich das noch verbessert.

Tempel

Ich selbst habe noch nicht in einem Tempel geschlafen, aber meine taiwanische Freundin hat öfters davon Gebrauch gemacht. Die Mönche haben normalerweise ein paar freie Betten im Tempel, wo Du übernachten kannst. Dabei solltest Du für Dich selbst entscheiden, ob Du vielleicht als Dankeschön eine kleine Spende an den Tempel geben möchtest.

Different ornaments and sections of a Chinese Temple in Taiwan

Verzierungen eines taiwanischen Tempels

Wie kann ich die Standorte von Grundschulen und Campingplätzen finden?

🗺 MAPS.ME ist dein Helfer in der Not. Die mobile App beinhaltet eine Open Street Map mit einigen Einträgen, die selbst Google Maps nicht kennt. Die Karten für einzelne Regionen können im Vorhinein heruntergeladen werden und dann später beim Reisen offline angeschaut werden. Ich selbst benutze diese App auf all meinen Reisen (zum Navigieren innerhalb einer Stadt, zum Wandern oder Trampen…).

Sollte Dein Akku mal leer sein oder die App es doch nicht wissen, frage im Zweifelsfall einfach in einer Polizeitstation nach. In Taiwan kannst Du den Ausspruch „Die Polizei, dein Freund und Helfer“ tatsächlich ernst nehmen.

 

⛺🚲🏨🚌

 

Nun hoffe ich, Euch ein paar Anhaltspunkte an die Hand gegeben zu haben, wie man günstig (oder gar umsonst) in Taiwan umherreisen kann. Außerdem hoffe ich sehr, dass ich Euch mit dem Bild von Dan’s Haus keinen Schrecken eingejagt habe, weil es ganz und gar nicht den taiwanischen Lebensstil repräsentiert 😅. Taiwan ist ein ein sehr gut entwickeltes Land und Du wirst einen komfortablen Schlaf haben, wo auch immer Du hingehst.

Alles Liebe 💗

 

 

Seid Ihr schon durch Taiwan getreist? Könnt Ihr tolle Gästehäuser empfehlen oder habt Ihr andere Möglichkeiten gefunden, günstig irgendwo unter zu kommen? Bitte zögert nicht, Eure eigenen Erfahrungen in den Kommentaren zu teilen. 👇🏼📝

 


Weitere Links:

Finde Deine Unterkunft:

 

*Als Partner von Agoda.com erhalte ich 4% Provision auf Deine Buchung. Dafür zahlt Du nichts extra! Dir werden die gleichen günstigen Angebote wie immer angezeigt und zum selben Preis verkauft als ohne meine Empfehlung. Bedenke, dass ich nichts auf dieser Seite bewerbe, dass ich nicht getestet habe und von dem ich nicht selbst überzeugt bin. Der Unterhalt dieser Seite kommt leider nicht umsonst daher, deswegen ist jede Unterstützung Deinerseits sehr geschätzt.

 

Wie du günstig in Taiwan übernachtest -- oder wo du dein Zelt aufbauen darfst

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Nicole
    13 Februar 2018 at 06:08

    Hi Korinna!
    Ein echt toller Artikel! Für uns soll es heuer auch noch einmal nach Taiwan gehen, weil wir genauso begeistert von diesem Land waren wie du. Wir haben vorwiegend in Hotels und Guesthouses übernachtet, was sehr nett war, denn die Besitzer der Guesthouses waren super lieb. Mit deinem Artikel hast du mir das zelten aber so schmackhaft gemacht, dass ich es das nächste mal auch unbedingt machen möchte! Danke!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Reply
      Korinna
      13 Februar 2018 at 12:23

      Hallo Nicole,
      vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Ich finde zelten ist immer eine sehr persönliche Entscheidung. Man muss halt mit sich selbst ausmachen, wie viel Komfort man auf einer Reise braucht. Und natürlich steigt das zu tragende Gewicht auf dem Rücken. Auf der anderen Seite ist man dann aber super unabhängig und kann einfach überall im Notfall sein Zelt aufschlagen 😀
      Berichtet doch gerne mal, falls ihr es mit dem Zelten versucht.
      Liebe Grüße
      Korinna

Leave a Reply